Gedanken #25 – Theorien, Gedanken, Geschichten2 Min. Lesezeit (ca.)

Kennt ihr das? Ihr seht einen Text, ein Video, ein Bild, ein Like in Eurem “Freundeskreis” und denkt Euch “Huch … kenn ich” oder “Oh, mein Gott … ernsthaft”, oder “Spannend, da zieht die Nummer noch”?

Kommt bei mir häufiger vor und es ist wirklich spannend, wenn so etwas passiert. Keine Ahnung ob Ihr das auch macht, aber ich schaue mir solche Sachen tatsächlich genauer an und versuche zu interpretieren.

Manchmal ist es seltsam, wenn es bereits in der Interpretation recht klar ist, was der Hintergrund und die Verbindung an und um solche “Updates” sind. Man – logischerweise – nicht weiß, aber einfach eine Theorie hat.

Wirklich witzig und spannend wird es dann, wenn solche Texte, Videos oder Bilder nach kurzer Zeit wieder verschwinden und genau das Deine Idee, die Theorie stärkt, vielleicht untermauert. Die schönsten Geschichten schreibt halt wirklich das Leben, die Spannendsten sind die kleinen, geheimnisvollen Geschichten. Die, die erst nach und nach die ganze Wahrheit zeigen und ans Licht bringen. Wie in einem guten Roman halt.

Spannend und manchmal witzig ist es dann, dass man die weitere Entwicklung der Geschichte gar nicht abwarten kann und sich Gedanken darum macht, wie es wohl ausgehen wird und wer dieses Mal als der Dumme aus der Sache heraus gehen wird. Wer der Leidtragende sein wird. Wie sich der/die/das Schuldige wohl dieses mal aus der Nummer reden wird. Ihr könnt den Scherbenhaufen schon sehen, was es hinterlassen wird – aber die Protagonisten … fixiert. Da ist es wieder. Das Ego.

Wie treffsicher seid ihr bei solchen “Theorien”?

Bei mir geht das ganz gut. In manchen Sachen liege ich natürlich vollkommen daneben, in vielen treffe ich schnell ins Schwarze. Was die Interpretation von Dingen und Sachen angeht, lag ich in der Vergangenheit bei manchen Personen bei einer Trefferquote von annähernd 100%. “Unterstellungen” trafen ein, Theorien wurden untermauert, Lügen kamen ans Licht, Orientierungen wurden klar und offen gezeigt und bestätigt. Auf manche Dinge würde ich ohne Zögern Wetten abschließen und die Vergangenheit war mir bei manchen Personen ein wirklich ausgezeichneter Lehrer.

Eine Redensart sagt: “Wo Rauch ist, ist auch Feuer”. Spannend zu beobachten, wo das Feuer gerade brennt.

 

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs.Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

Ein Gedanke zu „Gedanken #25 – Theorien, Gedanken, Geschichten2 Min. Lesezeit (ca.)

  1. Hey Thorsten,
    ja man kann sehr viel aus Zeilen herauslesen. Bin ich treffsicher? Manche Menschen sind offene Bücher ohne es zu merken, bei anderen wiederum habe ich mit meinen Interpretationen auch schon falsch gelesen, aber- ich lerne jeden Tag dazu. Das ist das Schöne an der Arbeit mit Menschen :).
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.