#reflectandlearn KW28/20243 Min. Lesezeit (ca.)

🏆 Was war mein Highlight? #hurraderwoche

Das CommunityCamp #ccb24 in Berlin. Großartige Veranstaltung, tolle Menschen, gute Themen und Sessions. Vielen Dank allen (insbesondere natürlich Frank Feldmann, Vivian Pein, den Sponsoren und allen Teilnehmenden).

🛑 Wo war ich blockiert?

War ich nicht. Diese Woche passte alles.

🤷 Was hat mir Energie geraubt?

Die durch Insolvenzen und Unternehmensschließungen bei Kund*innen weggebrochenen Budgets belasten mich nicht nur gedanklich, natürlich auch entsprechend wirtschaftlich. Das geht an meinem Energiehaushalt nicht wirklich spurlos vorbei.

💪 Was hat mir Energie gegeben?

Einige sehr coole Kooperationsgespräche und -Ideen. Mal von mir initiiert, mal von anderen an mich herangetragen.

🤔Was hat mich nachdenklich gemacht?

Eine Beisetzung einer Person aus meinem näheren Umfeld und die damit einhergehende Ewigkeitsfeier. Würdig, traurig, nachdenklich. Bei verdient bestem Wetter, mit großer Anteilnahme, mit einem Meer an Sonnenblumen, mit bedachten und begleitenden Worten. Und Menschen, die nun ihr Schicksal teilen.

❤️ Wofür bin ich dankbar?

Die Begegnungen und Gespräche beim #ccb24. Wie cool, dass immer noch so viele der “alten Garde” dabei sein.

🔛 Welche Entscheidung habe ich getroffen?

Meine diesjährige Intensität von Barcamp-Besuchen möchte ich beibehalten.

💎 Welche Veränderung begeistert mich gerade am meisten?

Ich avanciere auf die alten Tage zum Bahnfahrenden. Während ich in der Vergangenheit sehr, sehr viel Uncooles mit der Deutschen Bahn erlebt habe, habe ich mich zur diesjährigen re:publica wieder auf die Schiene gewagt. Und danach weitere Male. Während ich das hier schreibe, sitze ich im ICE nach Berlin. Vergangene Woche war ich mit der Bimmelbahn (Sorry, Deutsche Bahn – musste sein) in Hannover. Ich denke, ich behalte das jetzt bei und fahre, wenn es möglich ist, mit der Bahn. Auch wenn die schnarchenden Sitznachbarn leicht genervt haben. (P.S.: versaut es nicht wieder).

🚪Welche Tür habe ich mir oder anderen geöffnet?

Oder andere mir? Z.B. hat mir Sascha Stoltenow in dieser Woche einen Einblick in ein sehr cooles Tool (generative KI) gegeben, andererseits habe ich diesen Einblick direkt weiter gegeben und den Brückenschlag zurückgespielt. Und beim Community-Camp in Berlin habe ich ebenfalls direkt ein paar Mal darüber gesprochen. Wenn Dich Arbeitsablauf, Prompt-Management (Teamfähig) etc. Interessiert – sprich Sascha an.

🔎 Was suche ich gerade?

Vortragsgelegenheiten offline. Onlinevorträge natürlich auch – aber ich ein bisschen mehr unter Menschen schadet auch mir nicht. Wenn Ihr jemanden zu Themen wie Social Media, Content-Marketing, digitale Kommunikation, generative KI und Co. gebrauchen könnt – lasst uns gerne sprechen.

📅 Worauf freue ich mich nächste Woche?

Auf eine kleine Mottoparty mit Kostüm.

Bild: Ein Sinnbild der Gemütlichkeit beim diesjährigen Community Camp in Berlin

Pfiffe1 Min. Lesezeit (ca.)

Gestern lief das erste Halbfinale der aktuellen EM. Spanien spielt gegen Frankreich. Ich habe nichts davon gesehen.

Am Abend lese ich bei Threads noch einige Beiträge, dass viele „Fans“ den spanischen Spieler Cucuruella auspfeifen. Der Spieler, dem im Spiel gegen Deutschland das (nicht geahndete) Handspiel unterlaufen ist.

Und schon ist mir wieder bewusst, warum ich mich von Fußballfans in den vergangenen Jahren fast vollständig distanziert habe. Das asoziale, infantile, unterkomplexe Verhalten vieler deutscher „Fans“.

Ich fand es immer schon unmöglich, albern und unverständlich, warum „Fans“ eines Teams lieber gegen das andere Team singen, schreien, beleidigen oder sonst irgendwas dagegen sagen oder tun … und das auch noch als Unterstützung für das eigene Team sehen und feiern. In dem Verhalten steckt eigentlich schon alles an Dummheit drin.

Die Pfiffe gestern: das passende, aktuelle Beispiel dazu. Der hat die Entscheidung einfach nicht getroffen. Schiedsrichter, Linienrichter, Offizielle, das System, die Veranstalter, den Verband … alle haben daran mehr zu verantworten, als der Spieler.

Aber die cleveren Fans haben hunderte Euro ausgegeben, um statt ein Fußballspiel zu feiern, einen Spieler auszupfeifen und sich mit Hass und Häme zu beschäftigen.

Sorry, aber ihr habt echt einen unfassbaren Knall.

Sonnenblumengruß38 sec Lesezeit (ca.)

In vielen Kulturen steht die Sonnenblume für etwas. In China für ein langes Leben, Vitalität und Glück. Bei uns für Fröhlichkeit, Wärme und Lebensfreude. Bei den Urvölkern Amerikas galten sie als Symbol für Ernte und Vorrat.

Sie ist voll von positiven Symbolen.

Als ich in dieser Woche einer von sehr vielen Teilnehmenden einer Beerdigung war, reckten wir die mitgebrachten Sonnenblumen als Geleit in die Luft.

Ein letzter Gruß. Ein Gedanke an das Leben.

Es war ein warmes, Herz erfüllendes Bild.

#reflectandlearn3 Min. Lesezeit (ca.)

👨‍🎓 Was lerne ich gerade? oder 🙇‍♂️Was verlerne ich gerade?

Im Zuge der Reduzierung von Tools beschäftige ich mich aktuell sehr intensiv mit ToDoist. Weiß weiterhin nicht, ob ich das dann tatsächlich auch so intensiv einsetze, aber ich schaue es mir gerade sehr intensiv an, probiere aus und lerne. Mal sehen, was daraus wird.

😍 Welchen freudvollen Moment nehme ich mit?

Da gibt es zwei hervorzuhebende. Die Abende mit Live-Musik in dieser Woche. Donnerstag das Feierabendkonzert mit Anne Seeyou und am Freitag das Deutschlandkonzert von Bruce Springsteen in Hannover.

🎯 Was war mein größter Erfolg?

Ein guter Workshop zur Qualifizierung von Mitarbeitenden aus dem mittleren Management zur digitalen Kommunikation. Ein gutes Dutzend engagierte, motivierte und wissbegierige Teilnehmende, tolles Feedback und direkte Anschlussbuchung. Nice.

👍 Wofür lobe ich mich?

Meine Bereitschaft, mich stets weiterzubilden.

🏆 Was war mein Highlight? #hurraderwoche

Mein Besuch beim Bruce Springsteen Konzert in Hannover. Springsteen wird 75 Jahre alt und gibt auf der Bühne soviel Energie frei, dass es für drei reichen würde. Zusammen mit der E Street Band hat er ein wahres Feuerwerk in Hannover abgebrannt und volle drei Stunden lang eine Setlist von 30 Songs zum Besten gegeben. Das war feinster Genuss und ohne Zweifel mein #HurraderWoche – ach was, des Monats.

🛑 Wo war ich blockiert?

Nirgendwo

💪 Was hat mir Energie gegeben?

Gutes Feedback nach einem Vortrag.

🤔Was hat mich nachdenklich gemacht?

Ein Tod in meinem erweiterten Umfeld.

🕺🏻Wer oder was hat mich inspiriert?

Julian Nagelsmanns Pressekonferenz am Tag nach dem Ausscheiden der Deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball EM. Die Worte zur Gemeinschaft, seine Emotionalität und seine Gedanken – auch für Menschen ohne Bezug zum Fußball inspirierend.

💡 Welche Ideen möchte ich mit dir teilen?

In Seminaren/Workshops habe ich immer wieder Situationen, in denen ich einen Zufallsgenerator brauche. Zahlen, Buchstaben, einen Countdown oder das zufällige Umsortieren einer Liste – jetzt hab ich die Tools mal auf meine Webseite gepackt, damit ich sie schneller wiederfinde 🙂 . Falls Ihr es benötigen könnt, bedient Euch. Wenn ihr es als WordPress-Plugin haben wollt, schreibt gern. https://www.thorsten-ising.com/seminarhelfer-und-tools/

🔎 Was suche ich gerade?

Ich habe durch freigewordene Zeiten entsprechende Kapazitäten frei. Auch kurzfristig. Social Media, Beratung, Training, Content-Marketing, Podcast, Vorträge, Seminare – meldet Euch gern.

📅 Worauf freue ich mich nächste Woche?

Auf das Community Camp in Berlin #ccb24, auf das Feierabendkonzert am Donnerstag und gute Gespräche, zwei Workshops und ein Seminar.

🎶 Mein Soundtrack der Woche?

Bruce Springsteen. Alles aktuell.

Foto: Beim Konzert in Hannover

#reflectandlearn KW27/20243 Min. Lesezeit (ca.)

🎯 Was war mein größter Erfolg?

120 Gäste, die, trotz brütender Hitze und ohne Klimaanlage, gut eine Stunde zu meinem Vortrag über generative KI im Arbeitsalltag gekommen und geblieben sind. Sehr nice.

👍 Wofür lobe ich mich?

Für gute Workshops, Meetings und Vorträge in dieser Woche.

🏆 Was war mein Highlight? #hurraderwoche

Ein Pho. Letzte Woche hatte ich geschrieben, dass ich mich nach meinem ersten Pho (beim #mscamp24) schockverliebt habe. Am Montagabend hatte ich bei einem Geschäftsessen in Oelde die Gelegenheit, ein weiteres Pho zu probieren und ich war hin und weg.

🤷 Was hat mir Energie geraubt?

Nichts. War super.

💪 Was hat mir Energie gegeben?

Ein Workshop rund um digitale Kommunikation in Mannheim. Ein guter Tag, prima mitarbeitende Menschen und tolles Feedback zu meiner Arbeit.

🤔Was hat mich nachdenklich gemacht?

Die Einstellung mancher Menschen in meinem erweiterten Umfeld und ihre Position zum äußeren rechten Rand der Gesellschaft. Zum Glück fällt mir hier eine Distanzierung nicht schwer.

🚪Welche Tür habe ich mir oder anderen geöffnet?

Ein Türöffner? Naja, zumindest ein Intro. Ich durfte für einen neuen Podcast den Intro-Text einsprechen. Die Podcasterin hat auf Threads nach einer männlichen Stimme gesucht und sich für meine entschieden.

🔎 Was suche ich gerade?

Ich habe durch freigewordene Zeiten entsprechende Kapazitäten frei. Auch kurzfristig. Social Media, Beratung, Training, Content-Marketing, Podcast, Vorträge, Seminare – meldet Euch gern.

📅 Worauf freue ich mich nächste Woche?

Auf zwei Konzerte. Donnerstag und Freitag. Dazu sicher mehr in der kommenden Woche.

🎶 Mein Soundtrack der Woche?

“Attacke” von “Deine Cousine”. Himmel, was habe ich in dieser Woche dieses Album gefeiert. Großartig! Das erste Mal gesehen (und gehört) habe ich Deine Cousine im September 2022 in Minden. Konzert der Toten Hosen. Zu Gast war Deine Cousine. Anhören. Texte genießen. In dieser Woche unbedingt wieder mein Soundtrack. p.S.: das Lied Attacke hilft auch. Wer, wie ich, oft mal an sich selbst zweifelt, seine anderen Gedanken hat: hör mal rein. Da ist so viel Energie drin.

Zum Bild: der entfernte Blick auf den Wasserturm in Mannheim am Donnerstagvormittag. Beschlossene Sache ist: hier muss ich noch einmal mit mehr Zeit hin. Nicht nur den Wasserturm möchte ich mir genauer ansehen.