Mein Lieblingszitat2 Min. Lesezeit (ca.)

Wie lang kann ein Beitrag über sein Lieblingszitat sein? In meinem Fall: eigentlich recht kurz. Der Beitrag in seiner ersten Form, hatte daher nur eine geschätzte Lesezeit von 37 Sekunden. (das basiert übrigens auf der durchschnittlichen Lesegeschwindigkeit von 250 Worten pro Minute). Doch dann sollten es noch ein paar Worte mehr werden, denn ich habe mehr als nur ein Zitat das mir gefällt und mich immer wieder begleitet. Die Wahl fällt mir daher schwer.

Eines dieser Zitate ist:

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Allerdings habe ich irgendwann mal geschaut und festgestellt, dass das Zitat so nicht wirklich gesagt/geschrieben wurde (auch wenn es schön, passend und richtig ist). Der Text wird Benjamin Franklin zugesprochen, aber der sagte eigentlich (nachzulesen in den Briefen von Benjamin Franklin am 11. November 1755 / franklinpapers.org) :

They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

Übersetzt: “Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann um eine geringfügige bloß jeweilige Sicherheit zu bewirken, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit.”. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Beide Aussagen sind jedoch treffend und sagen für mich in vielen Momenten das Gleiche aus.

Weitere Zitate die ich sehr mag, die lustig sind (“Grünes Essen mag ich nicht”, Zwerg Ori in Bruchtal im “Hobbit”), die mich inspirieren („I have a dream”, Martin Luther King) oder für die man den Redenschreiber an die Wand klatschen sollte (“Das Problem der Tretminen lässt sich nur Schritt für Schritt lösen”, Helmut Kohl) finden sicher ihre Wege in weitere Artikel.

Mein wirkliches Lieblingszitat:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

In diesem Zitat von Bertolt Brecht steckt nur eins: Wahrheit. Es ist zeitlos und passt auf fast alle Situationen in denen man sich im Laufe des Lebens befindet. In den letzten Monaten habe ich an diesen Satz sehr häufig gedacht, hatte ihn oft vor Augen und habe ihn oft gesagt und geschrieben.

Das Zitat hat für mich nichts an Wahrheit eingebüßt. Brecht behält Recht.

Infos zu Bertolt Brecht bei wikipedia.de

Info: Was soll dieser Artikel
Dieser Artikel ist Teil meiner kleinen “30 Tage Challenge” zum Start dieses Blogs. Hier der Start der Serie und alle Themen, die in den 30 Tagen enthalten sind.

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs.Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

3 Gedanken zu „Mein Lieblingszitat2 Min. Lesezeit (ca.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.