Ein kurzer Ausflug nach München1 Min. Lesezeit (ca.)

München ist immer eine Reise wert. So auch dieses Mal.

An machen Terminen ist man (zum Glück) beruflich verhindert. Sicher wäre es auch von Vorteil gewesen, wenn ich an einem dieser Termine persönlich vor Ort gewesen wäre – zumindest hätte ich direkter auf die miese Tour reagieren können. Andererseits wäre es, bei genau dieser erneuten Zurschaustellung der armen Opferrolle, dazu gekommen, dass ich meine Meinung sehr direkt gesagt hätte. Vielleicht sogar aus der Haut gefahren wäre. Habe ich aber zu genüge. Die Wahrheit und die Quittung für alles kommt früh genug.

Daher: Gut, dass ich in München war (bin) und Termine gibt es ja noch weitere, da bin ich dann da.

München ist wirklich nett und bei dem Wetter sowieso. Nach meinen Terminen gestern habe ich hervorragende Pasta mit Garnelen und Curry gegessen, im Biergarten zwei Bier getrunken und bin anschließend in die Hotelbar um dort, mit relativ gescheitem WLAN, noch ein wenig zu arbeiten.

Nach der recht kurzen Nacht (warum auch immer), habe ich das (arbeiten) dann auch direkt morgens weiter im Zimmer fortgesetzt. Jetzt, am Vormittag, sitze ich in einem Café, warte auf meinen nächsten Termin und genieße mit schnellem WLAN einen prima Kaffee. Da mein Flug heute erst recht spät zurück geht, habe ich noch einen weiteren Termin zum gemütlichen Abendessen. In der Zwischenzeit kann ich arbeiten – prima Vorteile.

Arbeit 4.0 sei Dank.

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs. Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.