Schottland – Wildromantisch und mystisch (Rezension)4 Min. Lesezeit (ca.)

Irgendwann geht es wieder: Reisen. So lange es nicht geht, stehen Träumereien, Planungen oder Erinnerungen auf dem Plan. Genau zu diesen Punkten spukt es bei mir im Kopf rund um Schottland herum. Passend dazu ist der neue ADAC Reiseführer “Schottland – Wildromantisch und mystisch” von Wilfried Klöpping und Annette Kossow erschienen.

Einen der beiden Autoren, Wilfried Klöpping, manchen von Euch aus meinen Beiträgen hier bereits als “Der Schottlandberater” bekannt, kenne und schätze ich seit vielen Jahren als “Meinen” Ansprechpartner in Sachen Schottland. Ihm vertraue ich blind in allen Fragen rund um mein Sehnsuchtsland und daher war für mich auch klar, dass ich diesen neuen Reiseführer lesen und in meinem Regal stehen haben muss – und nach dem Lesen hat sich genau das bewahrheitet.

Ein paar Fakten zum ADAC-Reiseführer “Schottland – Wildromatisch und mystisch”

Das Format ist recht praktisch an DIN lang angelehnt, im Hochformat gedruckt und mit einem folienkaschiertem Klapp-Umschlag ausgestattet. Die 144 Seiten + Umschlag sind vielfarbig gehalten, strukturiert aufgebaut, gut lesbar und mit Bildern und Infoboxen aufgelockert. Zahlen und Hinweiselemente führen zu gesonderten Informationen, Top-Tipps, Empfehlungen oder verweisen auf Geo-Informationen auf den Übersichts- und Lagekarten.

Der Inhalt von “Schottland – Wildromantisch und mystisch”

Neben grundsätzlichen Informationen, Impressionen, einem Überblick und einem umfangreichen Service-Teil (weiter unten mehr dazu) strukturiert sich der Reiseführer nach folgenden Inhalten:

  • Die Lowlands im Süden
  • Glasgow, Edinburgh, Stirling und Fife
  • Die Highlands im Osten
  • Die Highlands im Westen und die Inneren Hebriden
  • Die Central Highlands und der hohe Norden
  • Die Äußeren Hebriden, Orkney und Shetland

In jedem dieser Kapitel sind einzelne Orte aufgegriffen und beschrieben. Mit knackigen Informationen zu Tourismus-Informationen Stadtinformationen inklusive Öffnungszeiten und Co, Spartipps und Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen sind die Grundinformationen vorhanden. Ergänzende Infos und Insider-Tipps zu Restaurants, Events, Kneipen, Bars, Clubs, Aussichtspunkten und Hintergrundinformationen – hier “im Blickpunkt” genannt – sind interessant gehalten und abwechslungsreich.

Ein Blick in den Aufbau des Reiseführers “Schottland – Wildromantisch und mystisch”

Besonders ansprechend finde ich die Zusammenstellung unter “Das will ich erleben” – eine kleine Sammlung von Empfehlungen zu Themen wie Schottische Festen, Museen von Antik bis Avantgarde, Postkartenmotive, Burgen und Schlössen oder kulinarische Genüsse und vielem mehr.

Der Servicebereich dreht sich dagegen um alles in Schottland in komprimierter Form. Von Fährverbindungen, Straßenverkehr, Fluganbindung, über Verkehrsvorschriften, Verkehrsschilder, Währung, Konsulate, Tanken und Notfall-Nummern bis hin zu Umgangsformen, Steckdosen und Trinkgeld werden die wichtigsten Themen kurz und knapp erläutert.

Mein Fazit:

Der Reiseführer gehört in jeden Rucksack, in jede Reisetasche und vor allem in jede Hand bevor es auf die Reise geht. Sowohl zur Planung von Touren geeignet, aber auch zur schnellen Information auf der Reise ist das kleine Büchlein ein wertvoller Begleiter. Auch für Menschen, die Schottland bereits kennen und lieben.

Gerade die kurzen, knackigen Zusatzinformationen zu Geschichte oder Nationalen Persönlichkeiten finde ich interessant. Die Serviceorientierung und der Fokus auf die schnelle Basisinformation ist ein echter Pluspunkt für mich.

Im Buchhandel erhältlich

Der ADAC-Reiseführer “Schottland – Wildromatisch und mystisch” ist im Buchhandel erhältlich – wie z.B. hier bei Amazon ISBN: 978-3-95689-779-5
Preis: 9,99 Euro.

Hinweis/Disclaimer

Auch wenn es sich wie Werbung liest, es ist eine Rezension und spiegelt meine persönliche Meinung wieder. Ich habe das Buch selbst gekauft, wurde nicht dafür bezahlt und und meine Meinung ist nicht durch wirtschaftliche Interessen beeinflusst.

Die Verweise auf Amazon sind sogenannte Affiliate Links – d.h. von einem möglichen Kauf bekomme ich einen minimalen Anteil, den Preis/Deinen Preis beeinflusst das allerdings nicht.

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs. Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.