Was mich an Frauen anzieht1 Min. Lesezeit (ca.)

Wo fängt man da an, ohne gleich in eine Schublade gesteckt zu werden?

Ich denke, ich bin nicht oberflächlich, auch wenn mir natürlich auch die Optik nicht verborgen bleibt. Eine gewisse Natürlichkeit mag ich. Stark und übernatürlich geschminkt, wirkt dagegen wenig anziehend auf mich.

Lange Haare, kurze Haare, Blond, Brünette, Schwarz, Grau – ist mir alles egal. Perfektion finde ich langweilig und auch Kriterien der Körperlichkeit finde ich (r)echt egal. Lebensjahre, Mutterschaft, Erfahrung und Narben – macht für mich den Menschen aus und zieht mich im Gesamten eher an, als erzwungene Perfektion und ein wie auch immer gearteter Wille diese zu erreichen.

Augen sind toll und ein standhaltender Blick ebenso. “Lächeln” in den Augen … kennst Du sicher, wenn Du glaubst Dich in Augen verlieren zu können. Augen, die dem Blick nicht ausweichen. Sich bei Unterhaltungen auf die eigenen konzentrieren. Augen, die selbst in einem verrauchten Saal den Blick suchen und finden. Die sofort aufblitzen, wenn sie Interesse äußern wollen. Deren Glanz sich bei Emotionen gleich welcher Art sofort zeigt…

Stimme und das Zusammenwirken von Augen, Lippen und der gesamten Gestik üben ebenfalls eine gewisse Anziehung auf mich aus.

Lippen, wobei ich die gar nicht beschreiben kann. Hauptsache, sie lächeln gelegentlich.

Ebenso finde ich schöne Hände sehr attraktiv. Nicht nur, wie und ob sie gepflegt sind – ich schaue eher hin, wie sie Dinge halten oder Gesten unterstreichen. Aber natürlich auch, wie ein Händedruck ausfällt.

Auch wenn es sich abgedroschen anhört, tatsächlich finde ich innere Werte attraktiver als Äußerlichkeiten.

Aufmerksamkeit. Zuhören. Hinterlassen kleiner Botschaften, bemerken von Kleinigkeiten, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Loyalität, Sensibilität, Treue, Moral … sowas mag ich sehr. Höflichkeit und Zuvorkommen ebenso. Ebenso Familiendenken, Konzentration auf das Wesentliche.

Alles ganz normal, oder?

Info: Was soll dieser Artikel
Dieser Artikel ist Teil meiner kleinen “30 Tage Challenge” zum Start dieses Blogs. Hier der Start der Serie und alle Themen, die in den 30 Tagen enthalten sind.

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs. Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

7 thoughts on “Was mich an Frauen anzieht1 Min. Lesezeit (ca.)

  1. und vor allem ” Der Duft der Frauen ” … 😉 Ich erinnere mich gerne an den Film von 1992 mit Al Pacino und schaue ihn bis heute immer wieder gerne mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.