Tag 7 in Schottland – The five Sisters of Kintail, Haggis am Loch Ness und Caledonia4 Min. Lesezeit (ca.)

Ein paar von unserer Gruppe hatten gestern am Kilt Rock auf der Isle of Skye das Glück, einen Seeadler zu sehen. Ich hatte wohl die Augen zu, denn der Wind und das Wasser am Kilt Rock erzeugen Geräusche, die so interessant sind, dass ich mich darauf konzentrierte. Ein paar Infos zu dem “gefalteten Berg” gibt es hier:

Heute stand für uns der letzte Tag der 5-Tages Tour “4 Island Magic” auf dem Programm – also ein paar Stopps und zurück in die Hauptstadt Edinburgh. Doof fand ich das schon direkt beim Aufstehen. Da das bockige “Ich will hier nicht weg” nicht zieht und auf keine Ohren trifft, komme ich irgendwann wieder.

Wir kommen heute noch mal am Eilean Donan Castle vorbei. Der Burg, auf dem die Szenen für “Highlander” gedreht wurden. Ich freue mich sehr, denn das war und ist eines der Highlights für mich und ich bekomme direkt wieder eine Gänsehaut als wir Eilean Donan Castle sehen. Wenn ich fünf Plätze auf der Welt benennen müsste, an denen ich sitzen bleiben könnte: dies wäre einer davon.

Eine Weile nach unserem Aufbruch erreichen wir die “Five Sisters of Kintail” – eine Bergkette von fünf Gipfeln, die der Sage verwandelte Frauen sind, die auf ihre versprochenen Irischen Männer warten. (Die Geschichte hier in Englisch)

Auf dem Weg weiter nach Edinburgh kommen wir zur Mittagszeit in Fort Augustus an. Einem Ort am Loch Ness. Logisch, dass es mich direkt zum Wasser zieht.

Da es ein paar aus der Gruppe gibt, die eine Bootstour über den Loch Ness machen möchten, haben wir anderen reichlich Zeit. Ich sitze am Wasser, schaue, denke, erinnere mich und bleibe sitzen. Hier könnte ich so lange bleiben, bis ich Nessie gesehen habe … So hatten wir es einst versprochen … ach …

Als ich mich aufraffe, habe ich Hunger und endlich probiere ich Haggis. Prima, ich weiß gar nicht, was alle immer mit Haggis haben. Nach einem weiteren Moment in Stille am Loch Ness, gehe ich durch Fort Augustus eine wenig die Schleuse am Caladonian Canal hoch. Ja. Hier könnte ich es auch aushalten. Highlands … <3

Wir machen nach Fort Augustus noch ein paar mal Halt. Zum einen, weil wir vier Leute aus unserer Gruppe an einen anderen Bus übergeben, da diese das Glück haben noch auf weitere Touren zu gehen, zum anderen an der höchstgelegenen Whisky-Destillerie Schottlands (Dalwhinnie) – direkt gegenüber sehen wir einen fantastischen Regenbogen. Habt ihr gewusst, dass Schottland mehr als 130 Whisky-Destillerien hat und die Zahl steigt?

Irgendwann erreichen wir wieder Edinburgh und ich sitze in meiner Unterkunft. Im Hintergrund läuft das Lied “Caledonia” von Dougie MacLean in seiner Version von 1977.

“And let me tell you that I love you
that I think about you all the time
Caledonia’s been calling me
now I’m going home”

Schreiben kann ich dabei nicht mehr, sehe die Bilder und weiß, was er meint. Hier ist hier. Ich mag das hier und Caledonia (Schottland) hat mich. Die Highlands sind ein Traum, die Zeit hier war großartig und die Vorstellung hier noch mehr Zeit verbringen zu wollen bringt eine Wehmut mit sich, die sich wie ein fieses Heimweh anfühlt. Kein Wunder, dass MacLean es hatte, wenn es mir schon nach ein paar Tagen so geht…

Schottland hat mich … wie sehr, weiß ich nicht, aber das Land von dem ich träumte, in dem so viele Träume lagen und so viele Gedanken, Gedankenspiele und Gespräche hat sich als das bewiesen, was es für mich war. Ein Traum.

(Als ich den letzten Absatz schrieb, läuft im Hintergrund das Lied “The rolling hills o’ the border” von Far Flung Collective – es ist bei Amazon Music – danke für den Hinweis … und wer mich ein wenig kennt, weiß, wie ich mich gerade fühle).

Ein paar Bilder …

Die Artikelreihe zu meiner Schottland-Tour 2017:

Veröffentlicht von

Thorsten

Thorsten. Geboren 1972. Alleinerziehender Vater von zwei Töchtern und hier privat unterwegs. Ich brauche einen Platz für meine Gedanken, meine Beobachtungen, meine Anmerkungen. Dieser ist hier.

One thought on “Tag 7 in Schottland – The five Sisters of Kintail, Haggis am Loch Ness und Caledonia4 Min. Lesezeit (ca.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.